Bannerbild
Link zur Seite versenden   Druckansicht öffnen
 

Unsere Wasserprojektwochen mit abschließendem Sommerfest

Auf Entdeckung
Tiere bestimmen
Was schwimmt denn da?
Wer bist denn du?

 

Anfang Juni fanden an der Grundschule Martinszell zwei „Wasserwochen“ statt - zwei Wochen voller spannender Aktionen, lehrreicher Ausflüge und gemeinschaftlicher Aktivitäten rund um das Thema Wasser. 

 

Der Startschuss fiel mit dem Besuch des Naturerlebniszentrums am Alpsee. Die Wassererlebnisausstellung bot den Kindern die Möglichkeit, mehr über die Bedeutung und den Kreislauf des Wassers zu erfahren, was virtuelles Wasser ist und wie das Wasser Mensch, Natur und Umwelt beeinflusst. Es gab spannende Experimentierstationen und anschaulichen Modelle. Mit Sieb und Becherlupe ausgestattet untersuchten sie schließlich die Wassertiere am Alpsee selbst, blätterten eifrig in Bestimmungsbüchern und lernten, was die Tiere über die Wasserqualität aussagen – die Begeisterung und Neugier der Kinder waren grenzenlos. 

 

Ein weiteres Highlight war der Kindervortrag des Vorsitzenden der Hilfsorganisation „Hilfe für Afrika – Wasser für Senegal“. Im Bahnhof Oberdorf berichtete er eindrucksvoll von den Herausforderungen und Erfolgen der Brunnenbauprojekte im Senegal in Afrika. Die Kinder erfuhren, wie wichtig und wertvoll sauberes Wasser für das tägliche Leben ist. Die Eltern zeigten sich vor allem von den Fragen der Kinder fasziniert, die Herr Braun alle geduldig und kindgerecht beantwortete.

 

Besonders begeistert waren die Kinder von der Wanderausstellung „Wasser in Stadt Land Fluss“ des Bayerischen Landesamtes für Umwelt, die viele fleißige Helfer gemeinsam mit der Schulleiterin in der Mehrzweckhalle aufbauten. Die interaktive Ausstellung bot zahlreiche Mitmachstationen, an denen Schul- und Vorschulkinder spielerisch lernen konnten, wie eine „Schwammstadt“ funktioniert, warum die Renaturierung von Flüssen so wichtig ist und welch große Artenvielfalt in der Fischwelt der Flüsse zu finden ist – die Ausstellung bereicherte das Wissen der Kinder auf vielfältige Weise. "Das war echt cool! Vor allem die Stadt fand ich toll! Wann machen wir das wieder?“, wollte ein Zweitklässler wissen. Auch bei den Eltern kam die Ausstellung gut an: "Toll! Anschaulich, spielerisch und gut verständlich. Vor allem der Bereich zum Thema Schwammstadt hat mich begeistert", so die Mutter einer Viertklässlerin.


Klasse 4 besuchte per Fahrrad das Klärwerk in Thanners, wo sie nicht nur allerlei über die Reinigung des Abwassers erfuhren, sondern auch noch einem Frosch das Leben retteten und ihn auf dem Heimweg an einem Tümpel aussetzen. 

Dank der fleißigen Sammler im Rahmen der LBV-Sammelwochen, durfte Klasse 4 mit einer Referentin des LBV einen weiteren Wassertag am Niedersonthofener See erleben. Die von den Viertklässlern beobachteten Wassertiere finden nun nach und nach ihren Platz auf der umgestalteten Wand rechts der Schule.

 

Den krönenden Abschluss der Wasserwochen bildete schließlich das gemeinsame Sommerfest der Grundschule Martinszell und des Kindergartens Oberdorf. Unter dem Motto „Wasser“ wurden zahlreiche Spielstationen für die Kinder angeboten. Neben dem Besuch der Wanderausstellung war vom Wasserparcours über Wasserzielspritzen bis hin zu kreativen Bastelaktionen für jeden Geschmack etwas dabei. Das Fest machte die gute Zusammenarbeit zwischen Schule und Kindergarten sichtbar und bot Eltern und Kindern die Gelegenheit bei Pizza, Eis und Kaltgetränken in Austausch zu kommen. Aus Sicht von Kindergarten und Schule definitiv eine Wiederholung wert!

 

Freude pur
Zielspritzen
Wasserblumen
Hüpfburg
Dreamteam
Wassermusik
Am Eisstand
Wasserplakat
Wanderausstellung
Schwammstadt
Fluss
Wanderausstellung interaktiv
Programm wasserprojektwochen
Plakat Wasserfest